Massive Repression bei Knastdemo in Stuttgart-Stammheim

Anders als in den letzten Jahren ist die Polizei bei der vergangenen Solidaritätsdemonstration zum Knast in Stuttgart-Stammheim massiv gegen Demonstrant*innen vorgegangen. Bei eiskalter Temperatur wurden alle Teilnehmer*innen über knapp zwei Stunden einkesselt und einzeln in Zelte zur Durchsuchung und Identitätsfeststellung gebracht. Anschließend erhielten alle einen Platzverweis. Bei den Festnahmen wurde teilweise sehr hart gegen friedliche Menschen vorgegangen, ein Genosse verlor durch einen Faustschlag eines Bullen in sein Gesicht ein Stück eines Zahnes.

Die Begründung für diese absurden Maßnahmen bleibt ebenso offen wie die Frage ob es sich um eine vorher geplante Aktion der Polizei handelte. Schließlich waren, laut Berichten von Beobachter*innen, die Durchsuchungszelte, Wasserwerfer und das Raumfahrzeug schon vor dem Eintreffen der Demonstrant*innen vor Ort und einsatzbereit.

Bericht auf Indymedia über den Abend.

Bericht der Demosanitäter – Sanitätsgruppe Süd-West e.V. über den Abend.


0 Antworten auf „Massive Repression bei Knastdemo in Stuttgart-Stammheim“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun × = fünfundvierzig